/ Blog

/ Im Führungsgremium des größten Spa- und Wellness Netzwerks

Vor kurzem wurde ich vom CEO des Global Spa & Wellness Summit, Susie Ellis, kontaktiert und informiert, dass der GSWS beschlossen habe mich in sein Führungsgremium, den „Board of Directors“ aufzunehmen. Ich möge doch bitte mitteilen, ob ich diese Bestellung annehmen würde. Da musste ich nicht lange nachdenken, denn wem wird schon aus heiterem Himmel eine derartige Ehre zuteil. Also sagte ich spontan zu.

Die kontinuierlich wachsende Spa- und Wellness Branche ist seit Jahren dabei sich zu organisieren, zu vernetzen, Benchmarks zu erheben, Studien zu erstellen und ihre neue Rolle für die industrialisierte Welt zu definieren. Dem GSWS kommt dabei seit seiner Gründung von 7 Jahren die unangefochtene Führungsrolle zu.

Schon beim allerersten Summit 2007 in New York, war ich mehr als geehrt, als einer von lediglich zwei österreichischen Experten eingeladen worden zu sein. Heute, nach zahlreichen erfolgreichen Zusammenkünften in den USA, Bali, Istanbul, Neu Delhi und nun in wenigen Tagen in Marokko, hat sich das Netzwerk zu einem unverzichtbaren Branchentreff – einer Art „Wellness-Davos“ entwickelt.

So verwundert auch die beeindruckende Zusammensetzung des GSWS-Vorstandes nicht wirklich: zwölf ausgewiesene internationale Experten bilden ein einzigartiges strategisches „Board“, das die Chancen, Möglichkeiten und Gefahren internationaler Entwicklungen analysiert, quantifiziert und auf mannigfaltige Weise neue Geschäftsfelder eröffnet.

In dem Gremium sitzen Leute wie der langjährige Präsident des World Travel & Tourism Council, die weltweite Chefin von Spa Finder, der Vice President der Fairmont-Raffles Swisshotel-Gruppe, die langjährige Spa-Leiterin der gesamten Starwood-Hotelgruppe (900+ Spas), die Vizepräsidentin von Six Senses, die Gründerin und weltweite Chefin von ESPA International und so weiter.

 Da wird einem schnell eines klar: an der Größe und internationalen Bedeutung meines Beratungsunternehmens, der Linser Hospitality GmbH, kann es wohl nicht liegen, wenn diese Global Player ein Auge auf mich geworfen haben. Was sie beeindruckte, so wurde mir in der Begründung meiner Bestellung mitgeteilt, sei neben meiner breiten beruflichen Basis, vor allem mein interdisziplinärer  Denkansatz, mit dem ich stets relevante Entwicklungen und Potentiale in neuen Zusammenhängen erkenne. Und die Branche sei in Zukunft in besonderem Maße darauf angewiesen, das Zusammenspiel unterschiedlicher Disziplinen in all seinen Dimensionen zu erfassen: Prävention, Bewegung, Ernährung, Entspannung, Spiritualität und Coaching, aber auch die Bereiche Hospitality, Design, Architektur und Spa-Produkte.

Also mit einem Wort: die Zukunft der Spa & Wellnes Branche nicht mehr nur als Auszeit von der schnelllebigen  Vita sondern als wertvoller Begleiter für den Alltag und als Motivator für einen gesunden Lebensstil.

Mit großer Freude und Erwartung breche ich also dieser Tage auf nach Marokko – dankbar und auch ein wenig stolz – einer der ausgesuchten Architekten dieser künftigen globalen Spa- und Wellness Strategien sein zu dürfen.

 

Franz_Linser_Linser_Hospitality-1-17
Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

/ Kommentare

Eine Antwort zu “Im Führungsgremium des größten Spa- und Wellness Netzwerks”

  1. Harald sagt:

    Hallo Franz!

    Gratuliere Dir herzlich zu diesem tollen Erfolg! Eine schöne Bestätigung Deiner bisherigen Verdienste und Leistungen!

    Alles Gute!

    Harald

Schreib einen Kommentar

/ Allgemein

ITB Expertenforum Wellness

Nächste Woche findet wiederum im Rahmen der ITB Berlin das ITB Expertenforum Wellness statt. Dort werden Trendthemen bereits vor deren Marktetablierung vorgestellt, aktuelle Zahlen zur Entwicklung der Branche präsentiert und Best-Practice-Beispiele…

mehr lesen

Gesund sein ist der neue Luxus

Dr. Franz Linser spricht im Interview mit „The economist & Intelligence Unit“ über den Luxus der heutigen Zeit: Gesundheit. Des wird die alternde Bevölkerung und deren Auswirkung auf die Freizeitindustrie unter…

mehr lesen

Wellness mit Tiefgang

Zukünftig wird das Wellnesshotel zum Coach für ein gesundes und glückliches Leben. Aufgrund der zunehmenden Urbanisierung und Digitalisierung sehnen sich Gäste verstärkt nach Rückzug und Ruhe. Wie die „Living-Well-Generation“ Hotels…

mehr lesen